Angebote zu "Vergleich" (44 Treffer)

Kategorien

Shops

KH-Security Damenbörse Esquire RFID mit 12 Kart...
Beliebt
38,94 € *
zzgl. 5,95 € Versand

In dieser Geldbörse, hergestellt aus feinstem Nappaleder, können alle wichtigen Karten wie z. B. Bank-, Kredit-, Krankenkassenkarten geordnet und sicher mitgeführt werden. 12 Kartenfächer, davon 4 im Scheinfach und 2 Ausweisfächer und 6 Steckfächer, sorgen für übersichtliche Ordnung. Das patentierte CARDSAFE-System sichert die Karten zuverlässig vor dem Herausfallen. Kreditkarten und Krankenkassenkarten enthalten den RFID-Chips mit sensiblen persönlichen Daten. Um diese zu schützen, wurde diese RFID-blockierende Geldbörse aus speziellem Material hergestellt, das die Übertragungen der Daten blockiert und deren Missbrauch verhindert, sowie Identitätsdiebstahl vorbeugt.

Anbieter: Frankonia
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Franz Josef Strauß und die DDR-Kredite. Ein Ver...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Franz Josef Strauß und die DDR-Kredite. Ein Vergleich mit Nixon-goes-to-China ab 26.99 € als pdf eBook: . Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Politikwissenschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Hans Kniebes HK-Style Geldbörsen & Schlüsseletu...
Empfehlung
45,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Geräumige Brieftasche Amalfi-Vollrindleder 115 x 165 mm von Hans KniebesViel Platz für Schein- und Münzgeld, Ausweise und andere Dokumente sowie Kredit- und Kundenkarten bietet die Brieftasche Amalfi-Vollrindleder 115 x 165 mm aus der exklusiven Serie HK Style von Hans Kniebes. Dieser traditionsreiche Solinger Hersteller von Kleinlederwaren und Maniküre-Instrumenten legt seit jeher höchsten Wert auf eine exzellente Materialauswahl sowie deren hochwertige Verarbeitung bis ins kleinste Detail. Alle Geldbörsen & Schlüsseletuis der Marke sind dementsprechend langlebig sowie strapazierfähig und zeichnen sich zugleich durch zeitlos elegante und hochwertige Designs aus. Die hier vorgestellte Brieftasche ist 2-fach ausklappbar und enthält gleich mehrere Fächer zur Unterbringung von Geldscheinen und Münzen, die teils mit Reißverschlüssen und Druckknöpfen zusätzlich gesichert sind.Geldbörsen & Schlüsseletuis für den anspruchsvollen MannIn der Brieftasche Amalfi-Vollrindleder 115 x 165 mm von HK Style tragen Sie alle wichtigen Dokumente und Karten stets bei sich. Das Produkt ist mit zahlreichen voneinander getrennten Kartenfächern ausgestattet, die hochwertig und stabil abgenäht sind. Klarsichtfächer ermöglichen die funktionale Unterbringung von Ausweis und Führerschein. Im eleganten, schwarzen Design passt die Brieftasche zu jeglicher Garderobe und wird optimal in der Jacken- oder Mantel-Innentasche getragen. Im Shop bieten wir Ihnen zahlreiche weitere Geldbörsen & Schlüsseletuis in exklusiver Qualität von Hans Kniebes.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die besten Online Kredite ohne Schufa und Vorko...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die besten Online Kredite ohne Schufa und Vorkosten ab 2.99 € als epub eBook: Seriöse Anbieter im Vergleich. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Wirtschaft,

Anbieter: hugendubel
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Hans Kniebes HK-Style Geldbörsen & Schlüsseletu...
Bestseller
51,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufklappbares Damen-Portemonnaie mit Bügel Nappa-Vollrindleder 122 x 100 mm von Hans KniebesBesonders weich und warm liegt dieses Damen-Portemonnaie mit Bügel Nappa-Vollrindleder 122 x 100 mm der anspruchsvollen Dame in der Hand. Hans Kniebes, ein renommierter Solinger Hersteller von Kleinlederwaren und Maniküre-Instrumenten, lässt seine ganze, mehr als 85 Jahre währende Erfahrung in die Produktion seiner Geldbörsen & Schlüsseletuis einfließen. Dementsprechend präsentiert sich auch dieses Damen-Portemonnaie nicht nur optisch und haptisch ansprechend, sondern überaus wertig verarbeitet und darüber hinaus mit besonders hoher Funktionalität und viel Stauraum. Die Börse ist zweifach ausklappbar und mit einem Bügel verstärkt, wodurch sie noch strapazierfähiger und langlebiger wird.Geldbörsen & Schlüsseletuis mit höchster FunktionalitätIm Inneren des Damen-Portemonnaie mit Bügel Nappa-Vollrindleder 122 x 100 mm befinden sich zahlreiche einzeln abgeteilte Fächer für Kredit- und Bonuskarten im Standardmaß. Weiterhin bietet die Geldbörse Scheinfächer sowie ein Münzfach und Klarsichtfächer für Ausweisdokumente. Die stabil ausgeführten und dennoch dezenten Nähte sorgen dafür, dass die Geldbörse auch nach langfristiger Nutzung noch höchste Ansprüche erfüllt. Sie ist in elegantem, zeitlosem Schwarz gehalten und weist eine sehr feine Oberflächennarbung des verwendeten Leders auf. Im Shop finden Sie noch viele andere hochwertige Geldbörsen & Schlüsseletuis von Hans Kniebes.

Anbieter: parfumdreams
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die besten Online Kredite ohne Schufa und Vorko...
2,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die besten Online Kredite ohne Schufa und Vorkosten ab 2.99 EURO Seriöse Anbieter im Vergleich. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Franz Josef Strauß und die DDR-Kredite. Ein Ver...
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Franz Josef Strauß und die DDR-Kredite. Ein Vergleich mit Nixon-goes-to-China ab 26.99 EURO

Anbieter: ebook.de
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Kreditrisikoberechnung mittels dynamischer Port...
148,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Energiewissenschaften, Note: 1,5, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Controlling, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Obwohl im Sektor der Energieversorgung in Deutschland in der Vergangenheit äußerst wenige Ausfälle von Unternehmen beobachtet worden sind, zeigen spektakuläre Zusammenbrüche wie der von Enron im Dezember 2001 die hohe Relevanz des Themas Kreditrisiko. Weitere Beispiele betreffen den Ausfall von TXU Europe, Gerüchte um wirtschaftliche Probleme bei den Stadtwerken Leipzig und offenbarte wirtschaftliche Probleme der Stadtwerke Cottbus.Diese Arbeit bezieht sich auf ein Energieversorgungsunternehmen (EVU) und verfolgt das Ziel, eine Modellierung der Kreditrisiken, welche aus den Geschäftsbeziehungen des EVUs zu seinen Kontrahenten entstehen, vorzunehmen.Die Entscheidung für eine Messung von Kreditrisiken in der Energiewirtschaft ist durch äußere und innere Einflüsse geprägt. Äußere Einflüsse umfassen dabei zum einen den fundamentalen Wandel in der Energiebranche. Gründe hierfür liegen vor allem in der Vorschrift zur Liberalisierung des Marktes, beginnend mit dem Energiewirtschaftsgesetz aus dem Jahr 1998. Dieses regelt die Marktöffnung und die freie Wahl eines Energieversorgers. Hinzu kommt 2005 die Vorschrift der Entflechtung vertikal integrierter Energieversorgungsunternehmen, was eine rechtliche und organisatorische Trennung der Netzbetreibung von den übrigen Tätigkeitsbereichen der Energieversorger beinhaltet. Dies soll die Transparenz der Kosten und erhobenen Gebühren steigern und letztlich den Wettbewerb unter den Energieversorgern stärken.Zum anderen findet eine Orientierung an der State-of-the-Art -Entwicklung der Kreditrisikomessung bei Kreditinstituten und die damit verbunden regulatorischen Einflüsse, nicht zuletzt durch die Entwicklung um den neuen Baseler Akkord (Basel II), statt.Die Kreditrisiken rühren in der Energiewirtschaft aus den Beziehungen zwischen Energieversorger und Kontrahenten. Die Kreditrisiken aus der Gläubiger-Schuldner-Beziehung, die in dieser Arbeit beschrieben werden, sind demnach nur eingeschränkt vergleichbar mit denen aus dem Bankgewerbe (Darlehen, Kredite) oder dem Sekundärmarkt (Anleihen). Dies hat einige Implikationen auf die Übertragbarkeit der Modelle und Ansätze zur Bewertung von Kreditrisiken, auf welche in dieser Arbeit an geeigneter Stelle eingegangen wird. Ein im Vergleich zur Messung von Marktpreisrisiken wichtiger Aspekt ist die schwierigere Datenlage. Zum einen sind Ausfälle von Kontrahenten relativ seltene Ereignisse. Gerade im Sektor der Energieversorgung sind in der Vergangenheit äußerst wenige Ausfälle beobachtet worden. Dies erschwert eine Schätzung der Kreditrisiken, beispielsweise das etwaige Kalibrieren von Scoringmodellen auf beobachte Ausfälle. Zweitens sind die weitaus meisten Kontrahenten nicht kapitalmarktorientiert, was die Verfügbarkeit relevanter Informationen einschränkt. Dennoch sollen kontrahentenindividuell Kreditrisiken quantifiziert werden. Somit werden in dieser Arbeit keine Kreditrisiken aus dem Massenkundengeschäft betrachtet. Dies reduziert die Größe des zu betrachtenden Kontrahentenportfolios. Gang der Untersuchung:Unter Berücksichtigung dieser Aspekte werden mittels der vorliegenden Arbeit Vorschläge für die Erweiterung der Risikomessmethodik entwickelt und kritisch gewürdigt. Diese basieren auf Größen zum eintretenden Schaden im Falle eines Ausfalls, was die Bestimmung von Ausfallwahrscheinlichkeiten und potentiellen Verlusten für ein beispielhaftes Portfolio im Rahmen einer Verlustverteilung beinhaltet (Credit-Value-at-Risk). Unter dynamischer Portfoliosimulation soll dabei verstanden werden, dass mittels der tagaktuellen Risikoparameter da...

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Nachhaltige Kreditinstitute im Vergleich: Strat...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,4, Universität Potsdam (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Finanzierung und Banken), Sprache: Deutsch, Abstract: Mehr als ein halbes Jahrzehnt nach dem Beginn der Finanzkrise im Jahr 2007 sind die negativen Auswirkungen auf die Realwirtschaft weiterhin existent. Eine hohe Arbeitslosigkeit und instabile öffentlichen Finanzen betreffen das Leben vieler Menschen. Als eine Lehre aus der Finanzkrise ist eine stärkere Regulierung des Bankensektors in den Fokus der gesellschaftlichen Debatte gerückt. Das Ziel ist die Sicherheit und Qualität der Produkte zu erhöhen. Mehrere Akteure des Bankensektors sehen diese Vorschläge kritisch. Sie vertreten die Position, dass eine stärkere Regulierung u.a. zu weniger Kreditvergabe und qualitativ schlechteren Produkten führen würde. Die politische Auseinandersetzung erschwert notwendige Verbesserungen.Unbeeinträchtigt von der Krise vergeben nachhaltige Kreditinstitute in Relation zu ihrer Bilanzgröße mehr Kredite an die Realwirtschaft als nicht nachhaltige Kreditinstitute. Ihr Kundenstamm wächst und ihre wirtschaftliche Entwicklung ist beachtlich. Die Entwicklung nachhaltiger Kreditinstitute wird getragen von einem gesellschaftlichen Wandel hin zu einer größeren Bedeutung von Nachhaltigkeit und der Verunsicherung von Kunden aufgrund der Finanzkrise.Im deutschen Bankensektor sind nachhaltige Kreditinstitute ein kleiner Faktor. Doch Krisen können Auslöser grundsätzlicher Veränderungen sein.Dennoch stehen nachhaltige Kreditinstitute nicht im Mittelpunkt der gesellschaftlichen Aufmerksamkeit. Die unterschiedlichen Strategien und Entwicklung werden kaum debattiert. Die Entwicklung nachhaltiger Kreditinstitute wird nicht gefördert. Dabei bietet die Betrachtung nachhaltiger Kreditinstitute potentiell wichtige Erkenntnisse für den gesamten Bankensektor. Daraus ergibt sich für diese Arbeit die Forschungsfrage, welche Strategien nachhaltige Kreditinstitute verfolgen. Auch soll untersucht werden, wie sich die nachhaltigen Kreditinstitute seit der Finanzkrise entwickelt haben. In Rahmen dieser Fragestellung werden die nachhaltigen Kreditinstitute im deutschen Bankensektor betrachtet. Zusätzlich erfolgt ein Vergleich mit weiteren nachhaltigen Kreditinstituten in der Europäischen Union. Der zeitliche Betrachtungshorizont sind die Jahre 2008 bis einschließlich 2012.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Das Gesetz zur Beschleunigung fälliger Zahlunge...
58,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich BWL - Beschaffung, Produktion, Logistik, Note: 1,3, Hochschule Ostwestfalen-Lippe (Bauingenieurwesen), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Um die Zahlungsmoral ist es in Deutschland nicht besonders gut bestellt. Fällige Geldforderungen werden oft Monate lang nicht beglichen, wobei offenstehende Zahlungen häufig unter Berufung auf mögliche Mängel zurückgehalten werden. Ob die gerügten Mängel tatsächlich gegeben sind oder nicht, erfordert dann oftmals eine aufwendige und zeitraubende Prüfung.Besonders bei kleinen und mittelständischen Bauunternehmen und Handwerksbetrieben führt diese zögerliche Zahlungsmoral häufig zu Liquiditätsschwierigkeiten, da diese mit ihren erbrachten bzw. durchgeführten Arbeiten in Vorleistung gehen. Häufig enden Unternehmen vor dem Insolvenzrichter, da sie wegen zu hoher Außenstände ihre Rechnungen (Material-, Personalkosten, etc.) selbst nicht mehr begleichen können und zahlungsunfähig werden. Bei pünktlichem Zahlungseingang wären die Betriebe nicht in diese Misslage geraten. Für die Auftraggeber hingegen ist das Hinauszögern fälliger Zahlungen meist die einzige Möglichkeit, den Auftragnehmer unter Druck zu setzen, um die vertraglich festgeschriebene Leistung mängelfrei und vor allen Dingen termingerecht zu erhalten.Zusätzlich erhalten die Auftraggeber durch das Hinauszögern der Rechnungsbegleichung auf Kosten der Gläubiger zinslose Kredite ( siehe hierzu Verbraucherkreditgesetz (VerbrKrG) 1 Abs. 2 Satz 1 ) und können so die Geldmittel aus der Zahlungsverzögerung zunächst anderweitig einsetzen.Problemstellung:Um der o.a. Entwicklung entgegenzuwirken, hat der Gesetzgeber bereits seit Anfang der 90er Jahre über Maßnahmen zur Verbesserung der schlechten Zahlungsmoral der Auftraggeber und Bauherren diskutiert. Am 01. Mai 2000 trat das Gesetz zur Beschleunigung fälliger Zahlungen in Kraft, welches überwiegend im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt ist. Es sieht gesetzliche Maßnahmen vor, die die Verzögerung von Zahlungen für den Schuldner (Auftraggeber) wirtschaftlich erschweren und somit den Gläubigern (Auftragnehmern) eine schnellere Befriedigung ihrer Forderungen ermöglichen. Bereits im Rahmen des Gesetzgebungsverfahrens, insbesondere aber kurz vor Inkrafttreten des neuen Gesetzes, sind zahlreiche, überwiegend kritische Stimmen zu den in diesem Gesetz gefassten Neuregelungen laut geworden.Prinzipiell ist es aber durchaus positiv zu bewerten, dass sich der Gesetzgeber der ständig steigenden Anzahl von Insolvenzen kleinerer und mittlerer Unternehmen annimmt. Angesichts der hohen Ziele und die daran geknüpften Erwartungen ist jedoch die Zweckmäßigkeit mancher Bestimmung fragwürdig.Das Ziel dieser Arbeit ist es, die durch das o.g. Gesetz in Kraft getretenen Neuregelungen theoretisch zu analysieren, die Umsetzbarkeit in der bauvertraglichen Praxis anhand eines Fragebogens zu prüfen und die hieraus gewonnenen Erkenntnisse aufzuzeigen.Gang der Untersuchung:Zum besseren Verständnis wird zunächst im folgenden Kapitel die Fragestellung bearbeitet, welche Gründe es für die Schaffung des o.g. Gesetzes gab. Unter diesem Aspekt wird die finanzielle Situation der Bauwirtschaft erläutert und die Zahlungsmoral der Auftraggeber detailliert untersucht. Im darauffolgenden dritten Kapitel werden alle, in dem Gesetz zur Beschleunigung fälliger Zahlungen gefassten Neuregelungen erläutert. Dieses bezieht sich sowohl auf die Änderungen des Bürgerlichen Gesetzbuches als auch auf die Änderungen sonstiger Vorschriften. Darüber hinaus wird der Prozess vom theoretischen Gedankenansatz bis zum Inkrafttreten des Gesetzes geschildert.Darauf folgt im vierten Kapitel der Vergleich der Neuregelungen zum Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).Im fünften Kapitel wird, im Gegensatz zu den vorher...

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Die Verschuldung des Bundes
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 1998 im Fachbereich VWL - Makroökonomie, allgemein, Note: 2,0, Technische Universität Chemnitz (Unbekannt), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung:Unter Staatsverschuldung ist die Gesamtheit der vom Staat zur Deckung seines Finanzbedarfs am Geld- und Kapitalmarkt aufgenommenen Kredite zu verstehen. Der Begriff Staatsverschuldung wird in der Regel synonym für Staatsschulden, staatliche Schuld und öffentlicher (aufgenommener) Kredit verwendet. Wenn in dieser Arbeit von Staatsverschuldung die Rede ist, so ist nur die Verschuldung des Bundes ausschließlich seiner Sondervermögen gemeint. Eventualverbindlichkeiten wie Garantien, Übernahme von Bürgschaften und sonstige Gewährleistungen werden nicht berücksichtigt. Die Verschuldung in der Bundesrepublik Deutschland weist im Vergleich zu anderen Ländern Besonderheiten auf. Infolge der Währungsreform von 1948 begann sie mit Ausnahme der Altschulden praktisch bei Null. Trotz dieses Einschnittes lag der Schuldenstand des Bundes im Jahr 1996 bei 833,1 Mrd. DM. Die Zinsausgaben erreichten eine Höhe von 50,7 Mrd. DM, was einem Anteil von 11,1 % an den Gesamtausgaben entsprach.Gang der Untersuchung:Neben den gesetzlichen Grundlagen der Verschuldung des Bundes, einschließlich der zukünftig geltenden europarechtlichen Bestimmungen, wird im folgenden insbesondere herausgearbeitet, welcher Verschuldungsformen und Techniken sich der Bund bei der Kreditaufnahme bedient. Die an der Kreditaufnahme beteiligten Institutionen werden ebenfalls behandelt. Eine historische und eine wirtschaftstheoretische Betrachtung der Staatsverschuldung erfolgen nicht. Die Arbeit endet mit einem Ausblick auf die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion hinsichtlich ihrer Konsequenzen auf die Emissionen des Bundes.Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis:1. Kapitel: Einleitung12. Kapitel: Gesetzliche Grundlagen der Staatsverschuldung32.1Grundgesetz42.1.1Art. 109 GG42.1.2Art. 115 GG52.1.2.1Der Kreditbegriff des Art. 115 Abs. 1 GG62.1.2.2Der Investitionsbegriff des Art. 115 Abs. 1 Satz 2 GG72.1.2.3Der Ausnahmetatbestand des Art. 115 Abs. 1 Satz 2 GG92.2Haushaltsrecht102.2.1Haushaltsgesetz und Haushaltsplan102.2.2Haushaltsgrundsätzegesetz und Bundeshaushaltsordnung122.3Gesetz zur Förderung der Stabilität und des Wachstums der Wirtschaft122.4Bundesbankgesetz142.5Reichsschuldenverordnung152.6EG-Vertrag153. Kapitel: Formen der Verschuldung und Bedeutung183.1Verschuldungsformen des Bundes183.1.1Bundeswertpapiere183.1.1.1Rechtsnatur183.1.1.2Gemeinsame Ausstattungsmerkmale223.1.1.3Bundesanleihen233.1.1.3.1Festverzinsliche Bundesanleihen233.1.1.3.2Variabel verzinsliche Bundesanleihen243.1.1.3.3Stripbare Bundesanleihen263.1.1.4 Bundesobligationen283.1.1.5 Bundesschatzanweisungen303.1.1.6 Unverzinsliche Schatzanweisungen303.1.1.7 Bundesschatzbriefe323.1.1.8 Finanzierungsschätze33Exkurs: Fundierungsschuldverschreibungen343.1.1.9 Schatzwechsel353.1.2Schuldscheindarlehen363.2Struktur der Verschuldung des Bundes383.2.1Bedeutung der einzelnen Verschuldungsformen383.2.2Gläubigerstruktur404. Kapitel: Technik der Staatsverschuldung434.1Die Emission von Bundesschuldtiteln434.1.1Begriffliche Grundlagen434.1.2Emissionsarten444.1.2.1Einmalemission444.1.2.2Daueremission454.1.2.3Selbstemission464.1.2.4Fremdemission474.1.3Plazierungsverfahren474.1.3.1Freihändiger Verkauf494.1.3.2Subskription494.1.3.3Tenderverfahren514.1.3.3.1Mengentender524.1.3.3.2Zinstender524.1.3.3.2.1Holländisches Verfahren534.1.3.3.2.2Amerikanisches Verfahren544.1.3.4Kombiniertes Konsortial- und Tenderverfa...

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot
Problemkredite
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Derzeit entdecken ausländische institutionelle Investoren den deutschen Markt für notleidende Kredite (NPLs). Mit einem geschätzten Handelsvo lu men von 400 Mrd. Euro für das Jahr 2006 ist er der größte Markt in Europa. Frank Wirtky analysiert und beschreibt die Hintergründe, welche zur Ent scheidung eines NPL-Verkaufs führen können. Nach den Grund lagen der Betreuungsstrukturen und Kreditpreisberechnung deutscher Banken wer den kurz die grundlegenden Aussagen von Basel II, MaK und der Insol venz ordnung beleuchtet. Neben der allgemeinen Dar stellung des Problem kreditmanagements wird der NPL-Verkauf aus Sicht der Bank näher be trachtet. Rechen beispiele veranschaulichen das Verhalten der Marktteil neh mer und die Auswirkungen auf Eigenkapital und Bilanz. Nach der Dar stellung des deutschen Markts im internationalen Vergleich analysiert und be schreibt der Autor detailliert den typischen Verlauf eines Unternehmens kredits vom Normalkredit bis zum Problemkredit und schließlich Verkauf anhand eines Beispiels. Das Buch richtet sich an Bankkaufleute, Unternehmensberater, Wirt schafts wissenschaftler und Leser, die das Geschäft mit notleidenden Krediten in Deutschland kennenlernen möchten.

Anbieter: Dodax
Stand: 12.08.2020
Zum Angebot